Zusatzschloss in Aufbautür einbauen

Ich habe mich für das Zusatzschloss von HEOSafe entschieden und HIER gekauft. Es ist weit verbreitet, lässt sich unproblematisch einbauen, ist robust und qualitativ hochwertig.

Zunächst solltet Ihr Euch eine geeignete Stelle suchen, die beim [Pepper] unterhalb des grauen Bereiches an der Tür sein dürfte.

Ich habe das Schloß zerlegt und die Schlossplatte angehalten und die oberste Linie angezeichnet, nachdem ich den Abstand zum Türrahmen abgeschätzt habe. Das Schloß sollte später so nah wie möglich am Türrahmen sein, ohne dass es daran schleift. Dadurch schiebt sich der Schließbolzen soweit wie möglich über den Rahmen, damit hat man auch mehr Stabilität und mehr Sicherheit.

Damit die Platte beim Markieren der Löcher nicht verrutscht, habe ich sie mit einem Streifen Tesafilm fixiert. Nun habe ich die Löcher angezeichnet. Bei der mittleren Markierung braucht man entweder einen schmalen Stift oder man verbindet nachher einfach die äußeren Lochmarkierungen über Kreuz und hat dadurch den Mittelpunkt.

Nach dem Markieren, haben ich die Platte abgenommen und mit einem Nagel kleine Vertiefungen in die Markierungen geschlagen, damit später nicht der Bohrer abrutscht.

Nun kommt der schwierigste Teil, das Bohren. Der 6mm-Bohrer sollte lang genug sein (ca. 100mm), damit man auch komplett durch die Tür bohren kann, da die Türverkleidung beim [Pepper] ziemlich dick ist. Beim Bohren ist darauf zu achten, dass man gerade bohrt. Nicht ganz einfach, Leute konzentriert Euch, lasst Euch nicht ablenken.

Wenn Ihr durchgebohrt habt, geht’s an die Außenseite der Tür. Dort seht Ihr erst mal, ob das gerade Bohren funktioniert hat. Wenn nicht, ist das nicht ganz so tragisch. Ihr müsst die “schiefen” Löcher nötigenfalls vergrößern, falls es später nicht passt.

Die 5 Löcher müsst Ihr nun mit einem 12mm-Bohrer vergrößern und ca. 3-4cm in das Dämmmaterial hineinbohren. Das mittlere Loch müsst Ihr mit einem Fräser auf 20mm vergrößern. Nun entgratet alle Löcher.

Falls Ihr sauber gearbeitet hat, dürfte das Außenteil in die Löcher passen. Falls nicht, müsst Ihr die nicht so guten Löcher so weit vergrößern, dass die Schraubenführungen der Außenplatte hineinpassen. Das ist normalerweise kein Problem, so lange diese nicht zu groß werden, denn sie sollten später von der Dichtung der Platte komplett abgedeckt werden.

Wenn Ihr die Außenplatte durchgesteckt habt, steckt von innen die Schloßplatte drauf und schraubt diese erst mal fest, um zu schauen, ob alles soweit passt. Die Schloßführung (flache Führung, die durch die Tür durchgeht) stand bei mir bis zur ersten Kerbe heraus, sodass ich sie
an der ersten Kerbe mit der Zange abkneifen musste. Das ist sehr wichtig! Falls sie nachher heraussteht, lässt sich das Schloß nicht schließen.

Wenn Ihr das gemacht habt, schraubt die innere Schloßplatte ordentlich fest. Die Originalschrauben sind zu kurz. Ihr müsst Euch 4 längere Schrauben in der Größe M6x80mm besorgen. Ich habe die Schrauben nicht im Baumarkt bekommen und musste sie mir im Internet bestellen. –> Link

Nun den Schlosskasten mit dem Riegel aufstecken und ausrichten, bis man das Schloss innen und auch außen sauber zweifach zuschließen und wieder aufschließen kann. Dann den Schloßkasten wieder an der Platte festschrauben. Das war es eigentlich bis auf eine Kleinigkeit!

Der Schloßriegel hat eine Abstand von ca. 10mm zum Türrahmen, das liegt an der dicken Tür des [Pepper]. Dadurch muss man mit einer stabilen Platte unterfüttern.

Ich habe dafür eine der Zusatzplatten vom Schloß genommen, die ich nicht gebraucht habe. Da ist eine Platte mit einer Stärke von 10mm dabei, die ich in der Mitte durchgeschnitten habe. Weiterhin habe ich 2 Löcher in die Platte gebohrt und sie versenkt. Den offenen Teil habe ich mit einer Eckleiste aus Alu abgedeckt und deckungsgleich mit der Platte durchgebohrt. Danach habe ich die Platte mit dem herausgedrehten Riegel ausgerichtet und auf den Türrahmen aufgeschraubt.

Fertig, das Schloss ist nun ordnungsgemäß eingebaut.

Autor: Kaubo, 11.02.2018

7 Kommentare

    1. Hallo Kaubo,
      prima Anleitung, danke dafür!
      Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir die 3 HeoSafe-Schlösser für die Aufbautür und die beiden Fahrerhaustüren zu kaufen, Hab’ mich aber bisher nicht getraut. Bin gespannt auf deine Anleitung für die Schlösser an den Fahrerhaustüren. Bei YouTube sieht das ja sehr einfach aus; aber ich trau’ der Sache noch nicht.
      LG

      1. Hallo Klaus,

        leider habe ich den Einbau der Schlösser für die Fahrerhaustüren nicht dokumentiert. Ich kann Dir aber versichern, dass der Einbau sehr einfach ist und Du dem Youtube-Video Glauben schenken kannst. Du musst da auch nichts bohren, sondern höchstens ein wenig Plastik am Rahmen entfernen, damit der Schlossbolzen reinpasst.
        Der Einbau des Heosafe-Schlosses in die Aufbautür ist weitaus schwieriger und es besteht das Risiko, dass man die Löcher nicht “passend” bohrt.

        Gruß Kai

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.