Einbauanleitung für einen Gaswarner

Ich habe mich für den Kauf des Trigas Alarms von Linnepe entschieden. Da ich das Bohren von Löchern weitestgehend vermeiden will, habe ich mir für die Befestigung des Gaswarners beidseitiges Klebeband Powerbond von Tesa gekauft. Das hält bis 10kg und kann rückstandslos entfernt.

Zunächst habe ich das Sitz- und Rückenpolster der Sitzbank entfernt. Das Sitzpolster ist nur aufgelegt, das Rückenpolster mit Klettbändern befestigt, also einfach vorsichtig abheben.

Der Stromverteilerkasten, an den wir ran müssen, ist mit einem weißen Deckel abgedeckt. Die 4 Torx-Schrauben müssen gelöst und der Deckel entfernt werden.

Nun wählt ihr eine Position aus, wo ihr den Gaswarner anbringen wollt. Ich fand, dass der beste Platz unter der Steckdose in der Sitzbank ist. Da kommt man am besten ran, die Höhe zwischen 10-15cm geht dort problemlos und man kann ohne große Fummelei die Kabel verlegen. Ich habe unter der Steckdose in einer Höhe von 10 cm ein 2mm-Loch gebohrt, wo später das Kabel durchgeführt wird.

Dann wird das Kabel durchgezogen und gut verlegt in Richtung des Stromverteilerkastens.

Nun müsst ihr die Kabel an den Stromverteilerkasten anschließen. Dort sind noch genügend Plätze frei. Ich habe für den Pluspol (rot) den Kontakt “Vorzeltleuchte” und für das schwarze Kabel (Masse) den 5. Kontakt von unten “Masse” gewählt. Um das ganze sauber und ordentlich durchzuführen, verwendet Flachsteckhülsen, dann braucht ihr nur noch aufstecken.

Jetzt solltet ihr das Kabel noch ordentlich verlegen und mit 1-2 Kabelbindern befestigen. Nun ist der Zeitpunkt den Gaswarnereinzuschalten, um ihn auszuprobieren. Er müsste nun einwandfrei funktionieren. Danach schraubt ihr den Deckel wieder auf, schließt die Sitzbank und bringt wieder die Polster auf. Danach klebt ihr den Gaswarner fest und fertig.

Ihr seid fertig! Viel Spaß beim Einbau.

Autor: Kaubo, 12.02.2018

10 Kommentare

  1. Hallo Kaubo!
    Ich bohre nicht so gern. Ich habe einen Weg gefunden. Wenn man die Ver- und Entsorgungsklappe öffnet, schaut man unter dem Tisch ins Freie. Das Kabel um die Ecke am Frischwassertank vorbei. Fertig

  2. Hallo, Da ich eine Thitronik Alarmanlage verbaut habe, habe ich mir den Gaswarner gleich mit eingebaut. Anschluss an 12Volt bleibt gleich. Der Gaswarner sollte aber trotzdem im Mittelgang so weit wie möglich unten befestigt werden wie Kaubo beschrieben hat. Gas sinkt nach unten, da schwerer als Luft! Mein Warner ist nur 2 cm vom Boden.
    Lg Khp

  3. Ich habe jetzt mal eine Frage:
    Die Anschlüsse die mit Masse beschriftet sind, sind bei mir alle belegt.
    Kann ich meine Masse zusätzlich an diese Kontakte anstecken?
    Oder soll ich mein schwarzes Kabel an Res., +Pumpe oder PS1 anstecken?

    Vielen Dank, Jacques

    1. Ich habe folgende Antwort bekommen:

      ” Hallo Jacques,
      Du kannst bedenkenlos das Massekabel dazustecken, habe ich genauso gemacht.
      Gruß Kai”

      Vielen Dank dafür, Kai.
      Es funktioniert alles wunderbar.

  4. Liebe Pepperonis,
    ich habe den Trigas Alarm wie von Kaubo sehr gut beschrieben eingebaut und angeschlossen. Leider hat er keine Stromversorgung bekommen. Da möglicherweise der Trigas Alarm defekt ist, habe ich ihn an Obelink zurückgeschickt. Die haben getestet, er funktioniert, und nun möchte ich ihn wieder einbauen. Muss ich beim Anschluss noch etwas beachten (Sicherungen …)?
    Ich freue mich auf Tipps!
    Viele Grüße
    Hans

  5. Hallo,
    Super Anleitung, das war so ziemlich das erste was ich eingebaut habe .
    Allerdings habe ich zum befestigen eine tolle Lösung gefunden und zwar Magnetplatten zum befestigen von Rauchmeldern . Gibt’s in jeden Baumarkt für 4 Euro . Hält super und ist austauschbar.

    Grüße Jörg

Kommentar hinterlassen