FORUM

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Welcher Grill fürs WoMo?

Sieht edel aus und scheint robust zu sein. Für mich aber leider zu groß. Ich habe meinen alten Safari aufgearbeitet und damit für die Saison 2018 wieder fit gemacht. Den großen Carri habe ich gut verkaufen können.

Gruß Kai

Wie schwer ist der Grill?

 

 

Im Moment favorisieren wir diesen hier:

https://www.obelink.de/cadac-camp-chef.html?gclid=EAIaIQobChMItJ6dy8Hk2gIVTV4ZCh0_sgEmEAQYASABEgKwefD_BwE#product-tab-discussion

MEG - 3/2018 - Pegeout 160 PS - K-

Hallo Gertrud,

Komplett wiegt er ca 18 kg.

Gruß

Frank

Gruß Frank...Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus!😇 —Unterwegs im MEG CC Pepper EZ 10/17 Peugeot Boxer ll—Umbauten sind in meinen Biografischen Angaben hinterlegt.— Bei Fragen gerne eine PN.

Hui, das ist ne Menge.

Frank, vielen Dank fürs Wiegen.

MEG - 3/2018 - Pegeout 160 PS - K-

Hallo,

hier mal ein Bild. 18 kg stimmt allerdings nicht. Keine Ahnung warum der Hersteller das so angibt. Eventuell mit einer 11 kg Glasflasche kommt es hin :-). Bin sehr zufrieden damit. Meine Frau bäckt auch fleißig auf dem Pizzastein. Den Warmhalterost habe ich dann allerdings nicht im Grill.

Gruß

Frank

 

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
Gruß Frank...Aus dieser Welt kommt keiner lebend raus!😇 —Unterwegs im MEG CC Pepper EZ 10/17 Peugeot Boxer ll—Umbauten sind in meinen Biografischen Angaben hinterlegt.— Bei Fragen gerne eine PN.

Zum Thema Grill kann ich nur den Outdoorchef empfehlen:

https://www.amazon.de/Outdoorchef-Gasgrill-Minichef-78x53x43-18-128-06/dp/B015K4WXMS

Einfach genial, noch die Grillplatte und den Pizzastein Dazu und ihr habt einen schönen Grill und Gasbackofen.

Haben diesen schon Jahre beim Campen im einsatz als City-Modell auf Füßen, der wird aber bakd getauscht gegen die P-420 Version (P wie Pepper).

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten. Pepper MEG 2018, Peugeot 163 PS, KZ: RW...

Toller Grill, gefällt mir wirklich gut. Hat leider einen ordentlichen Preis ...

Gruß Kai

Ja, kostet Geld aber er ist es Wert.

Kommt ohne Probleme auf rund 300-350 C° , da macht eine selber gemachte Pizza richtig Spaß.

Aber leider auch 50mBar daher nicht für Aussengasanschluss, geht aber auch mit 30 fehlt halt dann die Leistung oben raus..

Ich habe eine Druckminderer welcher stufenlos von 30 - 50 mBar einstellbar ist, brauche ich für Niedertemperatur grillen.

Bei 30 mBar komme ich in niederster Stufe so auf 90 - 110 C°. Da machen Sparerips nach 3-4 Stundem grillen richtig Laune !

Mit der Grillplatte auf Vulkanstellung die besten Roastbeefs, danach in Umluftstellung und Rost ne gegrillte Banane mit Vanilleeis..... ein Traum.

Und schön kompakt ist er auch !

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten. Pepper MEG 2018, Peugeot 163 PS, KZ: RW...

Hört sich gut an.

Ich hatte mir ja einen Cadac Carri Chef zugelegt. Der war für mich leider eine Fehlinvestition, da er mir zu sperrig und zu groß war. Habe ihn aber wieder gut verkaufen können. Habe deshalb meinen alten (schon in die Jahre gekommenen) Cadac Safari Chef kostenneutral aufgemöbelt. Den wollte ich so lange benutzen, bis mir was besseres in die Hände fällt.

Für mich ist es egal, ob 30 oder 50 mBar, ich habe eine Extraflasche zum Grillen.

Was mich interessieren würde:

  • Ist der Grill schnell aufgebaut und auch wieder schnell abgebaut und verstaut?
  • Ist er leicht zu reinigen, vor allen Dingen die Grillplatte? Das war auch ein Grund für den Verkauf des Safari Chef. Die Platte passte in kein Spülbecken.

Die anderen Fragen bezüglich Power und Flexibilität hast Du mir schon beantwortet.

 

Gruß Kai

Zur Zeit habe ich nur den 420 City, welcher aber von der Größe Baugleich ist. Eben nur das Standmodell.

Der Grill wird so wie auf dem Bild ist verstaut. Nur die seitlichen Platten kann man runterklappen. Also kein Aufbau notwendig. Nur Hülle runter und gut ist.

Durchmesser sind 420 mm, als Kugelgrill zu zweit voll ausreichend. Gussplatte 320 mm Durchmesser mit Rippen und glatter Seite.

Leicht zu reinigen, auf warme Platte etwas Wasser und Spühli und 10 min. warten. Danach mit Messingbürste abreiben unter fliesend Wasser. Fertig.

Da die Gusplatte das erste mal mit Öl eingebrannt wird bleibt nicht viel hängen.

Grillrost lege ich immer ins Gras über Nacht, dann geht alles am anderen Tag ohne Probleme weg. Kann man aber auch mit 10 min. Vollgas am Grill wegbrennen.

Wie gesagt er wird sehr Heiß, danach etwas mit der Bürste drüber und gut ist. Hat zwei Trichterstellungen, gibt es Videos zu, musste dir mal anschauen.

 

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten. Pepper MEG 2018, Peugeot 163 PS, KZ: RW...